ASF-Seminar


Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF)

Die Teilnahme an einem ASF Seminar kann nur Auffälligkeiten innerhalb der Probezeit als Grund haben. Dies bedeutet, dass der Führerscheinneuling entweder einen groben Verstoß nach Katalog A oder zwei weniger grobe Verstöße nach Katalog B begangen hat. Das ASF Seminar ist immer ein angeordnetes Seminar mit einer Fristsetzung von i.d.R. zwei Monaten. Die Anordnung des ASF Seminars hat stets zur Folge, dass die Probezeit ab Erwerb der Fahrerlaubnis auf insgesamt 4 Jahre verlängert wird. Absolviert man das Seminar innerhalb dieser Frist, so sorgt man lediglich für den Erhalt des Führerscheins. Lässt man die festgesetzte Frist jedoch fruchtlos verstreichen, so folgt als nächster Schritt der Entzug der Fahrerlaubnis. Und das geht leider schneller als man erwartet!

Nach erfolgreicher Teilnahme am ASF Seminar ist alles wieder im grünen Bereich. Die Teilnahmebescheinigung ist jedoch der anordnenden Behörde innerhalb der festgesetzten Frist einzureichen. Kommt man der Anordnung erst nach Fristablauf nach, so erhält man die Fahrerlaubnis zwar wieder, dieses ist jedoch mit erhöhten Gebühren verbunden.

Hinweis:
Wer unter seinen aufgelisteten Delikten ein Drogen- oder Alkoholdelikt rechtskräftig verzeichnet hat, muss nach § 36 FeV (Fahrerlaubnisverordnung) an einem besonderen Aufbauseminar teilnehmen. Dieses besondere Aufbauseminar darf NICHT in einer Fahrschule absolviert werden.

Hier findet Ihr uns:

XTrem Fahrschule
Corneliusstr.96
40215 Düsseldorf

Tel.: 0211/ 31 0211 5

Fax: 0211/ 46 80 693

Email: info@xtrem-fahrschule.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
XTrem - aus Prinzip gut!